Mittwoch, 19. Juni 2013

Die Hochzeit seines besten Freundes…



Hallo meine Lieben,
wenn auch ein paar Tage verspätet , kommt nun der Post zur Hochzeit vom letzten Wochenende.
Erst mal vorweg, es war eine wundervolle Hochzeit, ich habe so viel geweint… hach dir Hormone *seufz*

Am letzten Wochenende hat der beste Freund meines Mannes geheiratet und das auf dem wunderschönen Schloss Garvensburg. Genau richtig für eine kleine Prinzessinnen Hochzeit.
Um 11:00 Uhr ging es mit der Standesamtlichen Hochzeit los. Diese fand im kleinen Kreis statt (ca. 20 Personen) wir alle standen vor dem  Schloss. Der Bräutigam wartete sichtlich nervös und mit dem Brautstrauß auf die Braut. Ganz langsam hat Ihr Vater sie mit dem Auto vorgefahren und dann stieg sie aus… in einem so wundervollem Kleid was perfekt zu Ihr gepasst hat. Dazu die Haare verspielt hochgesteckt mit einem kleinen Schleier… (Anmerkung: dies war der erste Augenblick bei dem mir die Tränen die Wange runter gelaufen sind)




Die Standesamtliche Hochzeit war kurz und Schmerzlos, danach gab es einen schönen Sektempfang. Bei der Umarmung des Brautpaares liefen mir zum zweiten mal die Tränen *seuf*
Zum Empfang gab es einen kleinen Imbiss… dabei war eine Gelbepaprika Suppe… der Wahnsinn. (Ich muss die unbedingt nachkochen)

Der Bräutigam nahm mich dann mal kurz zur Seite (weil ich aber auch wieder die einzige war die nichts mitbekommen hatte) und erzählte mir das seine (nun) Frau Schwanger sein. Da liefen natürlich wieder bei mir die Tränen (ich freue mich soooo sehr für die beiden und mein Mann ist so happy darüber weil die Jungs schon immer wollten dass unsere Kinder zusammen aufwachsen)

Wir hatten ja ein bisschen Angst dass die Zeit bis um 15 Uhr nicht rumgehen würde, aber genau an diesem Tag war am Schlussplatz eine Haltestation für die Oldtimerfahrt vom Hessentag.
Somit konnten wir uns viele wunderschöne Autos ansehen und das Brautpaar durfte sich in ganz vielen Autos Fotografieren lassen. Wirklich toll.



Um 15 Uhr gab es dann schon die Hochzeitstorte. Wie ich finde eine super Idee einen einfachen leckeren Erdbeerkuchen dafür zunehmen. So eine Torte mag ja wohl jeder ;)




Nach und Nach sind die andern Gäste eingetroffen. Um 16:30Uhr ging es dann mit der Trauung im Schlossgarten weiter. Der Pfarrer hatte sogar für die beiden ein eigenes Lied geschrieben und vorgetragen…*seufz* und wieder war ich am weinen. Direkt nach der Trauung haben die beiden weiße Tauben aufsteigen lassen… und auch da liefen mir wieder dir Tränen (Mein Mann hat mich zwischen drin gefragt ob ich nicht vielleicht doch wieder schwanger sein… NEIN bin ich nicht *lach*)





Dann ging es zu einem kleinen Empfang mit leckerem Erdbeer Cocktail auf die Schlossterrasse.

Um 19 Uhr gab es dann schon Essen. Als ich die Buffet Karte gesehen habe, wäre ich fast vom Stuhl gefallen… 

So viele tolle Gerichte… ein kleiner Auszug davon:

Vorspeise:
Rosa gebratenes Roastbeef mit Sauce Tatar
Marinierte Mozzarellinis auf Tomaten Paprikasauce mit Basilikum

Zwischengang:
Hochzeitssuppe

Hauptgang:
Medallons vom Rind, Schwein und Kalb mit Garvensburger Turmwurst
Brust von der Maispoularde in Thymian Limonen Sauce
Gegrillter Flusszander mit Limonen Kräuter Marinade und Knoblauch

Beilagen:
Karotten Dou, Französisches Pfannengemüse

Nachspeise:
Schwarz-weiß von der Schokolade mit Ananasragout
Panna Cotta mit Erdbeermark
Geistes Prosecco Süppchen mit Exotischen Früchten…

… JAMMI…



Nach dem Essen gab es ein kleines Spiel und danach kam die große Show meines Mannes.
Er und seine Freunde haben sich Wochen vorher zusammen gesetzt und ein kleines Hörspiel selbst geschrieben. In diesem Hörspiel ging es, wie die „drei Fragezeichen“ den beiden Helfen sich kennen zu lernen. (Anmerkung': der Bräutigam ist ein riesiger drei Fragezeichen Fan)
Das ganze Stück hat 30 Minuten gedauert und war mit ein Highlight des Tages.
Zwischen drin gab es noch (von mir eine Idee) eine kleine Fotobox. Leider wollte die Fotografin die Foto selbst direkt mit der Kamera machen statt mit einem Selbstauslöser die Personen selbst machen zu lassen. Aber selbst so war es eine sehr witzige Idee woran alle Freude gefunden haben.

Es wurde noch getanzt und gesungen. Ich selbst bin gegen 0:00 Uhr mit unserem Töchterchen auf das Hotelzimmer gegangen. (zwei Gläser Weißweinschole haben mir dann doch gereicht *lach*)

Zu den Hotelzimmern: die waren einfach nur total schön eingerichtet. Es gab keine Badezimmer auf den Zimmern. Also musste man sich mit dem ganzen Stockwerk eine Toilette und Dusche teilen (damals war dieses halt so auf einem Schloss)

Wenn ich mir heute die Einladungskarte, den Tagesablaufplan, das Begleitheft zur Kirchlichen Trauung, Die Menükarten, den Tischsitzplan, die Blumen auf den Tischen und auch das kleine Give Away für die Gäste anschaue hat als zusammen gepasst und genau der Braut ihrem Konzept entsprochen.



Perfekter konnte die Hochzeit für die beiden nicht sein.
Nun sonnen sich die zwei (einhalb) am Stand und genießen ihre Flitterwochen :)

Viele Liebste Grüße
Eure Steffi

PS gestern habe ich mich in der Küche mit ganz vielen leckerern Rezepten aus der Blog-Welt ausgetobt… aber davon Morgen mehr :)

Kommentare:

  1. Das klingt nach einer wunderbaren Feier. Die Braut sieht so hübsch aus.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja war es auch... hach ich bin schon ganz gespannt auf die Bilder die die Fotografin gemacht hat *G*
      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen
  2. Oh, wie schön! Eine Hochzeit, die genau zu den Leuten paßt, die sie feiern ist einfach nur schön! Man merkt dann, wie sehr die beiden sich vorher dort reingekniet haben ♥
    Einen schönen Sommertag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Braut hat wirklich sehr viel Liebe in die Vorbereitung gesteckt und auch Ihre Mutter, die Liebe ist überall hingefahren um Ihrer Tochter und Ihrem Schwiegersohn eine so schöne und unvergessliche Hochzeit zu schenken wie nur möglich. Und es ist ihr auch gelungen, wie ich finden :)

      Liebe Grüße an dich Elke
      Steffi

      Löschen
  3. So schöne Bilder ! Hach, da muss man gleich mitseufzen, das sieht so romantisch aus :-) Den Kuchen find ich super, das Herz paßt einfach immer !
    Bin sehr gespannt auf Deine Rezeot Blog Austoberei ;-) Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      ja ich fand die Idee mit dem Kuchen auch wirklich perfekt. anders würde ich es glaube auch nich machen. Obwohl ich schon ein paar andere Ideen für unsere Kirchliche Hochzeit nächstes Jahr habe...
      Im August steht schon die nächste an, mal sehen was die beiden sich so einfallen haben lassen ;)

      Liebste Grüße
      Steffi

      Löschen

Ihr Lieben,
ich danke euch für jeden Kommentar den Ihr mir hinterlasst!
Schön dass Ihr auf meiner Seite wart.
Liebste Grüße
Steff